Willkommen auf der Webseite des Schulhauses Meiersmatt 1!




Aktuell



Wir wünschen euch 6. Klässlerinnen und 6. Klässler alles Gute auf dem weiteren Weg und hoffen, dass ihr eure Träume und Pläne umsetzen könnt! Danke, dass wir euch ein Stück auf eurem bisherigen Weg begleiten und unterstützen durften.

 

Euer Meisi1-Team

 

 

Und selbstverständlich wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern und auch den Eltern wunderschöne Ferien!



Pflücken erlaubt!

Kinder der 5. und 6. Primarschule und die Teilnehmenden der erlebnispädagogischen Schulinsel haben um die Meiersmattschulhäuser zwei Naschgärten gepflanzt.




Kindergarten

Projektwoche "kunterbuntes Spiel"

Fast 80 Kindergartenkinder besammelten sich beim Kindergarten Meiersmatt, um mit dem stimmungsvollen Villa Kunterbunt-Song die Projekttage - unter dem Motto des kunterbunten, gemeinsamen Spiels - «einzusingen». Die Kinder experimentierten mit der Wasserbahn, bearbeiteten voller Begeisterung Specksteine, erprobten sich mit diversen Bewegungsspielen im Freien oder drinnen an einem Würfelspiel, bastelten einzigartige Werkobjekte aus Verbrauchsmaterialien, malten Erlebnisse und erkundeten in der Dunkelheit unsere Kartonhöhle nach Geistern ab.

 

Diese Durchmischung der Kindergartengruppen war eine gute Gelegenheit neue Freunde zu gewinnen oder wieder mal auf eine andere Weise angeregt zu werden. Alles in allem war es eine gelungene, friedliche Sache. Lustvoll und intensiv vertieften sich die Kinder in die zahlreichen Angebote. Und was das allertollste ist: das Spiel ist eine der wirkungsvollsten Formen in der Lernen stattfindet!

 



1. - 6. Klassen

Projektwoche "Stärken stärken"

Vom Montag, 27. Mai bis am Mittwoch 29. Mai besuchten alle Kinder klassenübergreifend verschiedene Ateliers oder haben während diesen drei Tagen an ihren eigenen Projekten gearbeitet. Die Projektwoche wurde mit einem kleinen Konzert des Meisichors (Schüler und Schülerinnen der 5./6. Klasse) eröffnet. Zu diesem Anlass wurden auch die Eltern herzlich eingeladen.

 

 

Im und rund um das Schulhaus Meiersmatt 1 wurde gebastelt, getanzt, geschrieben, gebacken und noch vieles mehr. Die Schülerinnen und Schüler waren hoch motiviert an ihren eigenen Stärken zu arbeiten. Es herrschte eine unglaublich konzentrierte Arbeitsatmosphäre. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten zum Abschluss der Projektwoche voller Stolz ihre Produkte oder Produktionen den anderen Kindern.

 

 

Es war eine durchaus gelungene Woche und hat allen Beteiligten, Schülerinnen und Schülern, wie aber auch den Lehrpersonen sehr viel Freude und Spass bereitet.

 



Mathe-Känguru-Wettbewerb 2019

Immer am dritten Donnerstag im März wird der Mathe-Känguru-Wettbewerb durchgeführt. Weltweit nehmen jeweils ca. 6‘000‘000 Kinder und Jugendliche an diesem Wettbewerb teil.

 

Im Meiersmatt 1 wurden 39 3.-6. Klässler von ihren Lehrpersonen ausgewählt, um an diesem anspruchsvollen Mathe-Wettbewerb teilzunehmen. Im Vorfeld wurden Aufgaben aus vergangenen Jahren geübt.

 

Am  21. März 2019 war es dann soweit: 75 Minuten lang wurde gelesen, gerechnet und kombiniert. Bei 24 Aufgaben musste die richtige Lösung herausgefunden werden. Maximal konnten so 120 Punkte erreicht werden.

 

Herzliche Gratulation an alle, die sich dieser Herausforderung gestellt haben. Als Belohnung haben alle ein Diplom und einen Känguru-Würfel (ähnlich Rubiks-Würfel) erhalten.

 

Besonders gut haben folgende Kinder abgeschnitten:

 

David K.           120 Punkte (alles richtig - als einziger von Kriens)

Livio M.            105 Punkte

Emilia B.          105 Punkte

 

Alle Informationen zum Wettbewerb, alle Aufgaben und Lösungen der vergangenen Jahre sind unter www.kaenguru-schweiz.ch zu finden.

 



Herzwiederbelebung mit Dr. Jadaan

Am Donnerstag, 18. April 19 begrüssten wir Dr. Rommel Jadaan bei uns im Schulhaus Meiersmatt 1. Herr Dr. Jadaan hat mit allen Primarschüler/-innen einen spannenden Informationsanlass zum Thema „Herzwiederbelebung“ durchgeführt. Als Not- und Facharzt für Innere Medizin hat Herr Jaadan allen Primarschulkindern von der 1.- 6.Klasse die 4 Schritte mit viel Herzblut beigebracht, wie bei einem Herzstillstand reagiert werden soll.

Wir danken Herr Dr. Jaadan für diesen eindrucksvollen Anlass!

Fotos: Eveline Beerkircher-Bachmann



Medienpädagogik-Tipp



Bericht externe Evaluation 2018

Wie Sie bereits informiert sind, wurde bei uns anfangs September 18 die externe Evaluation über die Qualität der Schulen im Kanton Luzern durchgeführt. Seit kurzem liegen die Ergebnisse dieser Evaluation vor. Sie können diese unten nachlesen. In diesem Zusammenhang auch ein grosses Dankeschön an Sie für Ihre Teilnahme an der Online Befragung.

Download
Öffentliche Berichtsteile_Meiersmatt 1 K
Adobe Acrobat Dokument 784.0 KB


Information aus dem Rektorat

Download
Unentgeltlichkeit der Volksschule
Laut einem Bundesgerichtsentscheid dürfen für obligatorische Schulveranstaltungen (Schulreisen, Exkursionen, etc.) keine Elternbeiträge mehr verlangt werden.
Hier finden Sie weiter Informationen zu diesem Beschluss.
Unentgeltlichkeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.7 KB


Lernzeiten

Zum Vergrössern Bild anklicken!



Terminliste fürs Schuljahr 2018/19

Die Daten werden laufend aktualisiert.

 



Download
Elterninformation Lehrplan 21
Elterninformationen LP21 2017 Homepage.p
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB


Online-Übungen Mathematik

Hier finden Sie verschiedene Übungen zu den Grundferitgkeiten

 

1. Klasse

2. Klasse

3. Klasse

4. Klasse

5. Klasse

6. Klasse



Umgang mit Medien

Die Nutzung der verfügbaren Medien ist für die meisten Jugendlichen und Erwachsenen ein fester Bestandteil im Alltag und bringt Chancen und Risiken mit sich. Damit insbesondere die Chancen zum Tragen kommen können, ist die Entwicklung von Medienkompetenzen wichtig. Diese beginnt bereits im Kindes- und Primarschulalter.

 

CONTACT Jugend- und Familienberatung hat mit Beteiligung der Jugend- und Familienberatungsstellen der Zentralschweiz Empfehlungen zum Umgang mit neuen Medien ausgearbeitet und auf der Homepage von «no-zoff» publiziert:

www.no-zoff.ch

 

Die Empfehlungen richten sich an Eltern und Erziehungsverantwortliche und sollen Orientierung geben. Es liegen zwei Papiere vor:

«Umgang mit Medien – Empfehlung für Eltern mit Kindern bis 12 Jahre»

«Umgang mit Medien – Empfehlung für Eltern mit Jugendlichen»

 

Die Thematik rund um die neuen Medien ist zunehmend ein Beratungsschwerpunkt in unserem Praxisalltag. Für viele Eltern ist es eine grosse Herausforderung geworden, gute und geeignete Regeln für ihre Kinder und Jugendlichen zu finden und umzusetzen. Vor allem im Jugendalter, wenn die Autonomiebestrebungen zunehmen, kann dies zu Konflikten führen. Da gilt es, andere Formen von Abmachungen und Vereinbarungen zu suchen.

 

Die Fachteams der Jugend- und Familienberatungen CONTACT, Emmen, Ebikon, Nidwalden und «punkto» Zug beziehen sich auf verschiedene Quellen aus der Präventionsarbeit, auf Empfehlungen von nationalen Fachstellen im Jugendbereich sowie auf die eigene Beratungserfahrung. Expertenmeinungen und Studienergebnisse zum Thema neue Medien sind in unsere Arbeit eingeflossen.

 

«no-zoff» legt damit Empfehlungen vor, die über die gesamte Kindheit, über das Jugendalter bis hin zum Erwachsenenalter als Richtlinien verwendet werden können.



Wie sicher bist du im Internet unterwegs?

Der Pro Juventute Cyber-Risiko-Check zeigt dir direkt an, ob du von Sexting, Cybermobbing, Hackerattacken oder anderen Gefahren im Netz betroffen oder gefährdet bist. Damit dein Internet Auftritt im Netz ein bisschen sicherer wird, bekommst du umgehend praktische Tipps für die Sicherheit.

 

Klicke hier!

 


Weitere Informationen zu den Risiken von Sexting:

 

Klicke hier!



Das Tüftelwerk

Das Tüftelwerk, eine Freizeit-Universalwerkstatt, ermöglicht Jugendlichen und Kindern ab 9 Jahren ein spielerisches, erfinderisches, technisches und gestalterisches Tüfteln und Experimentieren in der Freizeit.

 

 

 

Das Tüftelwerk ist ein Projekt der Albert Koechlin Stiftung und wird von dieser finanziell getragen. Für die Jugendlichen und Kinder aus der Innerschweiz ist das Wirken im Tüftelwerk kostenlos und nach einem obligatorischen Einführungskurs am Mittwochnachmittag, Freitagabend und Samstagnachmittag frei zugänglich. Einzig das benötigte Material wird verrechnet. Informationen zum Tüfteln in unserer Werkstatt finden Sie auch auf der Homepage www.tueftelwerk.ch.